BERATUNG: HOTLINE:  0 52 44 / 703 96 55   Mo-Sa: 7-20 Uhr, So: 12-16 Uhr
  • Persönliche Beratung
  • Kauf auf Rechnung
  • 7 Tage die Woche erreichbar
  • Finanzierung ab 0,00%
  • Sicheres Online-Shopping

Siebträgermaschinen

24 Artikel
24 Artikel

Siebträgermaschinen

Leidenschaftliche Espresso-Liebhaber schwören auf eine gute Siebträgermaschine für perfekten, vollmundigen Genuss – ganz gleich, ob für Espresso pur oder andere Kaffeespezialitäten, für Einsteiger oder für echte Barista. Wir zeigen Ihnen, worauf bei der passenden Siebträgermaschine zu achten ist.

Vorteile einer Siebträgermaschine

Eine Siebträgermaschine bietet vor allem leidenschaftlichen Espressotrinkern einige entscheidende Vorteile:

  • exzellenter Geschmack
  • besonders aromatisch dank frisch gemahlener Bohnen
  • perfekte Crema und wenig Bitterstoffe
  • individuelle Einstellmöglichkeiten
  • leicht zu reinigen und zu warten
  • leidenschaftlicher Kaffeegenuss für alle Sinne

Siebträgermaschinen bezeichnet man auch als halbautomatische Espressomaschinen, denn im Vergleich zu einem Kaffeevollautomaten nehmen Sie hier einige Zubereitungsschritte selbst in die Hand. Den Brühvorgang in der Brühgruppe nimmt der Espressoautomat dann vollautomatisch vor. Insbesondere durch das Mahlen oder die Einstellung des Mahlgrads am Halbautomaten (je nach Modell) beeinflussen Sie den Geschmack Ihres Espressos jedoch schon vor dem eigentlichen Brühvorgang.

Wie funktioniert eine Siebträgermaschine?

Eine Siebträgermaschine zu bedienen ist nicht nur etwas für erfahrene Barista: Einsteiger-Siebträger eignen sich ebenso gut für den täglichen frisch aufgebrühten Espresso zuhause. Anders als bei einem Vollautomaten, bei welchem Sie lediglich eine Tasse unter den Auslauf stellen und per Knopfdruck Ihren Kaffee erhalten, sind Sie bei einer Siebträgermaschine unmittelbar an der Zubereitung Ihres Espresso beteiligt. Im Allgemeinen nehmen Sie diese 3 Zubereitungsschritte für Ihren perfekten Siebträger-Espresso vor:

  1. Kaffee mahlen: Entscheiden Sie sich für eine Siebträgermaschine mit Mahlwerk, übernimmt das Gerät das Mahlen der Bohnen für Sie. Alternativ übernehmen Sie diesen Schritt mit einer Kaffeemühle und mahlen die Bohnen selbst.
    Tipp: Manchmal braucht es etwas Übung, um den perfekten Mahlgrad herauszufinden. Denn besonders feines Kaffeemehl ist für ein abgerundetes Aroma toll. Braucht das Wasser aber zu lange, um hindurch gepresst zu werden, entstehen Bitterstoffe.
  2. Sieb befüllen: Das frisch gemahlene Kaffeepulver füllen Sie in das zuvor ausgewählte Sieb Ihres Siebträgers. Wichtig ist eine gleichmäßige Befüllung (im Fachjargon auch “Leveln” genannt), damit das Pulver vom Wasser gleichmäßig durchdrungen werden kann. Mit dem Tamper, einer Art stempelförmigem Stampfer, drücken Sie von oben senkrecht auf das Pulver, das dann im Idealfall gleichmäßig dicht im Sieb verteilt ist.
  3. Siebträger einsetzen: Der sorgfältig befüllte Siebträger wird anschließend in die Maschine eingespannt. Drücken Sie nun den Startknopf oder betätigen Sie das Touchdisplay, um den Brühvorgang zu starten. Etwa eine halbe Minute später ist Ihr Espresso frisch zubereitet.

Welche Siebträgermaschine ist die passende?

Je nach Modell variieren die Zubereitungsschritte bei den einzelnen Espressomaschinen etwas. Die wichtigsten grundlegenden Unterschiede stellen wir Ihnen im Folgenden vor:

  • Siebträgermaschinen mit Mahlwerk: Einige Modelle vereinen Kaffeemühle und Siebträger, dann handelt es sich um Siebträgermaschinen mit Mahlwerk. Der Vorteil: Sie sparen sich die Anschaffung einer Kaffeemühle und frischer könnten die Bohnen kaum sein, werden sie doch unmittelbar vor dem Aufbrühen gemahlen.
  • Bodenloser Siebträger: Siebträgermaschinen, die nicht über einen oder zwei Ausläufe verfügen, aus denen der Espresso nach dem Brühen gezielt in die Tasse gelenkt wird, sind sogenannte “bodenlose Siebträger”. Anstelle der Ausläufe sammelt sich das Heißgetränk trichterförmig unterhalb des Siebträgers und fließt in Form der so entstehenden Spitze in die Tasse. Das macht besonders fürs Auge was her, hat aber den Nachteil, dass immer nur ein Getränk auf einmal zubereitet werden kann.
  • Thermoblock Siebträger: Wer auf der Suche nach einem vergleichsweise günstigen Einsteiger Siebträger ist, kommt an sogenannten Thermoblock-Siebträgern nicht vorbei. Bei diesen Geräten erhitzt ein Heizstab das Wasser, was besonders schnell gelingt und sehr stromsparend ist.
  • Einkreiser Siebträger: Die Bezeichnung “Einkreiser” gibt an, dass diese Maschinen über nur einen Wasserkreislauf verfügen. Das Brühwasser für die Espressozubereitung wird demnach demselben Kreislauf entnommen wie das Wasser, das zur Dampferzeugung für den Milchschaum genutzt wird. Der Vorteil: Die Geräte sind vergleichsweise klein. Allerdings benötigen sie auch etwas mehr Zeit für die Zubereitung der Getränke, da Sie Getränk und Milch nur nacheinander zubereiten können.
  • Zweikreiser Siebträger: Zweikreiser bestehen – wie der Name schon vermuten lässt – aus zwei Wasserkreisläufen: einem für die Espressozubereitung und einem für den Dampf. Wer ein Freund von Milchkaffee-Spezialitäten ist, sollte daher in Erwägung ziehen, etwas mehr Geld auszugeben, um eine Zweikreiser Siebträgermaschine zu erstehen: So können Sie Getränk und Milchschaum gleichzeitig zubereiten. Dafür benötigen Sie etwas mehr Platz für Ihr neues Küchengerät.
  • Dualboiler Siebträger: Bei einem Dualboiler sind im Gerät zwei Kessel verbaut. Einer davon dient dem Aufbrühen, der anderer der Dampferzeugung. Ein entscheidender Vorteil dieser innovativen Maschinen liegt darin, dass sich Druck und Temperatur beider Boiler separat steuern lassen.

Siebträgermaschine kaufen: Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie eine Siebträgermaschine für zuhause kaufen möchten, gibt es einige Kriterien, die Sie bei Ihrer Entscheidung für das passende Modell berücksichtigen sollten. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Entscheidungskriterien vor:

  • Art des Siebträgers: Einkreiser, Zweikreiser, Thermoblock – Sie haben die Wahl! Jedes der Geräte mit seinem spezifischen Heizsystem bietet Vor- und Nachteile. Hier entscheiden Sie nach Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget, welche Art von Siebträgermaschine es sein soll.
  • Aufheizzeit: Wer nicht lange warten kann und möchte, sollte darauf achten, dass die Espressomaschine schnell die passende Temperatur von 90° bis etwa 95° C erreicht. Dank innovativer Technik (z. B. bei Thermoblock Siebträgern) lassen sich einigen Geräte wie beispielsweise eine Sage Siebträgermaschine bereits in weniger als 5 Sekunden erhitzen.
  • Mahlgrad: Bei einer Siebträgermaschine mit Mahlwerk können Sie bequem per Knopfdruck den idealen Mahlgrad für Ihren Espresso einstellen. Bei einigen Modellen können Sie verschiedene Profile hinterlegen und so bequem täglich die auf Ihre Vorlieben abgestimmte Einstellung auswählen.
  • Größe: Bei der Größe Ihrer Siebträgermaschine spielt die Abmessungen des Geräts eine wichtige Rolle, damit Sie Ihre Maschine dort platzieren können, wo Sie es vorgesehen haben. Daneben sind jedoch auch die Größe des Bohnenbehälters und des Wassertanks von Bedeutung.
  • Größe Bohnenbehälter: Planen Sie, Ihre Espressomaschine häufig am Tag zu nutzen, ist ein großer Bohnenbehälter von Vorteil. So ersparen Sie sich häufiges Nachfüllen.
  • Größe Wassertank: Ähnlich verhält es sich auch mit dem Tank: Je mehr Espresso Sie trinken möchten, umso größer sollten Sie den Wassertank wählen, um nicht immer wieder Wasser nachfüllen zu müssen.
  • Einfache Bedienung: Moderne Siebträgermaschinen bieten ein komfortables Touchdisplay, über welches Sie alle wichtigen Einstellungen bequem steuern können.
  • Milchschaum: Möchten Sie milchhaltige Kaffeespezialitäten genießen, sollten Sie sich für eine Siebträgermaschine mit Milchaufschäumer entscheiden. Einige Modelle punkten hier zusätzlich mit einer automatischen Reinigungsfunktion, die Ihren Pflegeaufwand auf ein Minimum reduziert.
  • Dampflanze: Ein schwenkbarer Hahn mit Dampfdüse hat den Vorteil, dass er sich nach Belieben ausrichten lässt. So können Sie die Milch in der Kanne perfekt aufschäumen.
  • Größe und Gewicht: Unterscheiden lassen sich kleine Siebträgermaschinen und große Modelle. Kleine Modelle lassen sich besonders platzsparend in der Küche unterbringen, sollten jedoch vor allem für Anfänger schwer genug sein, damit sich die Siebträger einfach einspannen lassen, ohne, dass das Gerät zusätzlich festgehalten werden muss.
  • Design: Beim Design bleiben keine Wünsche offen. Haben Sie ein Faible für Retro Siebträgermaschinen, können wir Ihnen die SMEG Siebträger ans Herz legen. In vielen Trendfarben erhältlich, sorgen die kompakten Geräte schon morgens beim Aufstehen für gute Laune. Alternativ können Sie auch eine moderne, schlichte Variante wählen.
  • Extras: Wer hin und wieder auch Tee trinkt oder Gäste damit bewirtet, wird sich möglicherweise über die Option freuen, mit der Espressomaschine auch Wasser erhitzen zu können – so bekommen Sie alles aus einem Gerät und sparen sich den Wasserkocher als zusätzliches Gerät in der Küche.
  • Preis: Günstige Siebträgermaschinen von guter Qualität erhalten Sie schon für unter 1.000 Euro bei uns im Shop.
  • Siebträgermaschine Zubehör: Nützliches Siebträger Zubehör finden Sie ebenfalls bei uns im Shop, beispielsweise Entkalker oder Tassenwärmer, damit Ihr Heißgetränk nicht schnell abkühlt.

Siebträger reinigen

Wer Aufwand bei der Pflege scheut, hat mit allen Espressomaschinen recht wenig Aufwand, denn eine Espressomaschine lässt sich ganz leicht reinigen. Nach jeder Nutzung wird das Kaffeesieb einfach über dem Abklopfbehälter entleert und abgeklopft. Das Durchspülen mit heißem Wasser geht ebenfalls zügig und ist sehr wirksam.

Gelegentlich sollten Sie Ihren Siebträger entkalken und die Brühgruppe von Kaffeeöl und sonstigen Überresten reinigen, um dauerhaft den abgerundeten Geschmack zu erhalten. Das gelingt Ihnen am besten mit einem Siebträger Pinsel: Die Borsten des Reinigungspinsels dringen in sämtliche schwer zugängliche Ecken des Geräts und sind weich genug, um keine Kratzer zu verursachen. Nach der Reinigung können Sie die Siebträger dank einer Siebträgerhalterung griffbereit nahe Ihrer Espressomaschine aufbewahren.

Siebträger online bestellen

Bei uns im Onlineshop finden Sie eine gute Auswahl an Espressomaschinen für den täglichen Gebrauch. Um schnell das passende Produkt zu finden, das zu Ihren Bedürfnissen passt, können Sie die Filter im Shop nutzen. Bestellen Sie in nur wenigen Klicks Ihre Espressomaschine, wählen Sie aus einer Vielzahl sicherer Bezahlarten und erhalten Sie schnell und bequem Ihre neue Siebträgermaschine direkt nach Hause. Sollten Sie noch Fragen haben oder unsicher in Ihrer Entscheidung sein, wenden Sie sich gern an unseren Kundenservice: An 7 Tagen in der Woche sind wir für Sie telefonisch und via Chat erreichbar und beraten Sie gern umfassend. Nehmen Sie Kontakt auf, wir freuen uns auf Sie!