BERATUNG: HOTLINE:  0 52 44 / 703 96 55   Mo-Sa: 7-20 Uhr, So: 12-16 Uhr
  • Persönliche Beratung
  • Kauf auf Rechnung
  • 7 Tage die Woche erreichbar
  • Finanzierung ab 0,00%
  • Sicheres Online-Shopping
Große LG #luckydeals Cashback-Aktion - sichern Sie sich bis zu 300 € Rückzahlung beim Kauf eines der Aktionsgeräte! Nur noch bis zum 31.10.2022

Wärmepumpentrockner

Artikel 1-24 von 48
Artikel 1-24 von 48

Wärmepumpentrockner

Wäsche aufhängen gehört zu den Haushaltspflichten, die ziemlich viel Zeit beanspruchen – Zeit, die Sie auch mit wichtigeren Dingen füllen könnten. Gerade Haushalte, in denen viel Wäsche anfällt, profitieren von einem Trockner. Mit einem Wärmepumpentrockner setzen Sie zusätzlich zum Komfort auf Energieeffizienz. Sie sparen nicht nur viel Arbeit und Zeit, sondern im Vergleich zu anderen Wäschetrocknern auch bis zu 50 % Energie.

Was ist ein Wärmepumpentrockner?

Es gibt Unterschiede in der Funktionsweise, mit der ein Wäschetrockner Ihre Textilien trocknet. Man unterscheidet daher zwischen:

  • Wärmepumpentrockner
  • Kondenstrockner
  • Ablufttrockner

Ein Trockner mit einer Wärmepumpe arbeitet dabei mit zwei Kreisläufen.
Zunächst wird trockene Luft aufgenommen, erhitzt und in die Trommel geleitet, in der sich die feuchte Wäsche befindet. Die warme Luft nimmt Feuchtigkeit aus der Wäsche auf und wird durch diverse Filter zum Kondensator gebracht. Die Feuchtigkeit landet in Form von Kondenswasser im Kondenswasserbehälter oder wird bei Geräten mit einem Wasseranschluss direkt in den Abfluss geleitet.

Bis hierhin arbeitet Wärmepumpentrockner wie ein Kondenstrockner. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass ein Kühlmittel, das sich in der Wärmepumpe befindet, die Luft wieder abkühlt und die freigesetzte Wärme wieder zurück in die Trommel geleitet wird.

Der Vorteil: Sie sparen Strom! Einmal erhitzte Luft wird immer wieder verwendet. Das macht einen Wärmepumpentrockner besonders energieeffizient. Sie finden Wärmepumpentrockner mit Energieeffizienzklasse A+++ in jeder Preisklasse und von namhaften Herstellern: Von Miele Wärmepumpentrockner über Samsung Wärmepumpentrockner bis hin zur Siemens Wärmepumpentrockner – nutzen Sie einfach die praktische Filterfunktion in unserem Onlineshop.

Wärmepumpentrockner vs. Kondenstrockner

Sie möchten wissen, ob sich für Sie ein Wärmepumpentrockner oder ein Kondenstrockner besser eignet? Damit Sie eine einfachere Unterscheidung treffen können, haben wir für Sie eine Übersicht über die wesentlichen Unterschiede erstellt:

Kondenstrockner

  • Ein Kondenstrockner entzieht mit warmer Luft den Textilien die Feuchtigkeit. Es entsteht Wasserdampf. Der Wasserdampf wird im Kondensator zu Wasser kondensiert. Dieses landet im Kondenswasserbehälter. Dann beginnt der Vorgang von vorne.
  • Der Kondensator verbraucht mehr Energie als eine Wärmepumpe.
  • Kondenstrockner sind günstiger in der Anschaffung.
  • Ein Kondensationstrockner trocknet im Vergleich zum Wärmepumpentrockner mit sehr warmer Luft. Das verkürzt die Dauer der Trocknung

Wärmepumpentrockner

  • Bei einem Trockner mit Wärmepumpe wird die einmal erwärmte Luft wiederverwendet; er arbeitet in zwei Kreisläufen.
  • Ein Wärmepumpentrockner ist eine moderne Erweiterung des Kondensationstrockners und arbeitet energieeffizienter.
  • Mit einem Trockner, der mit einer Wärmepumpe arbeitet, sparen Sie auf lange Sicht Energiekosten ein.
  • Ein Wärmepumpentrockner trocknet die Wäsche langsamer und dadurch schonend.

Wärmepumpentrockner kaufen: Das sollten Sie beachten

Ein Wärmepumpentrockner lohnt sich für Sie, wenn

  • in Ihrem Haushalt viel Wäsche anfällt und Sie sich Zeit und Aufwand ersparen wollen.
  • Sie berufsbedingt auf Arbeitskleidung angewiesen sind, die schnell wieder sauber und einsatzbereit sein muss.
  • der Trockner bei Ihnen häufig in Gebrauch ist und Sie die Energiekosten senken möchten.
  • Sie Wert auf eine langsamere, aber schonende Trocknung legen.
  • Sie in Ihren Räumlichkeiten keine Möglichkeit haben, für Ihren Wäschetrockner einen Durchlass für die Abluft zu gewährleisten, wie es beispielsweise bei einem Ablufttrockner erforderlich wäre.

Ein Wärmepumpentrockner ist für Sie das Richtige?
Dann finden Sie nachfolgend die wichtigsten Kaufkriterien für Ihr neues Gerät.

Maße

Die meisten Wärmepumpentrockner haben die Standardmaße einer Waschmaschine, damit Sie beide Geräte platzsparend aufeinander platzieren können. Die folgenden Werte liefern Ihnen eine Übersicht über die möglichen Maße, dennoch ist es unerlässlich, vor dem Kauf zu messen:

  • Breite: 60 cm
  • Höhe: 80–85 cm
  • Tiefe: 60–70 cm
  • Füllmenge: bis zu 9–10 kg
Tipp: Steht Ihnen wenig Platz zur Verfügung, können Sie auf einen Waschtrockner zurückgreifen. Dieses Kombigerät verbindet Trockner und Waschmaschine in einem Gerät.

Anschluss

Der Wärmepumpentrockner setzt keine komplizierte Installation voraus, sondern braucht lediglich einen Stromanschluss, um mit der Trocknung beginnen zu können.

Manche Geräte verfügen über einen Abwasserschlauch. Durch diesen kann das Kondenswasser direkt in den Abfluss geleitet werden. Ohne Abwasserschlauch wird das Kondenswasser in einem Behälter gesammelt. Dieser muss dann nach jedem Vorgang geleert werden.

Fassungsvermögen

Damit Sie den Wärmepumpentrockner nicht unnötig oft laufen lassen müssen, weil nicht die gesamte Waschladung hineinpasst, kalkulieren Sie für:

  • Kleine Haushalte mit 1–2 Personen – 7 kg Fassungsvermögen
  • Mittlere Haushalte mit 3–4 Personen – 8 kg Fassungsvermögen
  • Große Haushalte ab 5 Personen – 9 kg Kapazität und mehr

Energieeffizienzklasse

Weil Wärmepumpentrockner besonders energieeffizient arbeiten, erhalten sie in den meisten Fällen die Energieklasse A+++ bis A. Sie können das Energielabel für Ihre Kaufentscheidung heranziehen, denn darauf finden Sie neben der Angabe zur Effizienzklasse (A+++ bis D) auch folgende wichtige Hinweise:

  • Stromverbrauch pro Jahr: Der Stromverbrauch wird in Kilowattstunden (kWh) gemessen. Die meisten Wärmepumpentrockner haben einen Stromverbrauch zwischen 170 bis 200 kWh pro Jahr.
  • Maximaler Geräuschpegel: Gemessen in Dezibel (dB), verrät Ihnen die Angabe, mit welcher Lautstärke der Wäschetrockner arbeitet.
  • Kondensationseffizienzklasse: Je mehr Feuchtigkeit sich nach dem Trocknen im Kondenswasserbehälter sammelt oder durch den Abwasserschlauch in den Abfluss gelangt, desto weniger landet in der Umgebungsluft. Die Effizienzklassen reichen von A bis G, wobei Klasse A kennzeichnet, dass die Luftfeuchtigkeit im Raum um nur 1 % bis 10 % erhöht wird.

Luftfeuchtigkeit

Eine erhöhte Luftfeuchtigkeit im Raum kann die Schimmelbildung begünstigen und sollte daher vermieden werden. Wärmepumpentrockner zeichnen sich dadurch aus, dass sie die Abluft, die bei der Trocknung entsteht, nicht an die Umgebung abgeben, sondern im Inneren zirkulieren lassen. 90 % –99 % des Wassers, das beim Trocknen entsteht, landet deshalb nicht in Ihrem Zuhause, sondern in einem Behälter im Gerät oder direkt im Abfluss.

Lautstärke

Bei einem Wärmepumpentrockner können Sie von einer Lautstärke zwischen 62 und 70 dB ausgehen. Zum Vergleich: 65 dB sind so laut wie ein normales Gespräch oder entsprechen einem Fernseher, der auf Zimmerlautstärke läuft.

Trockenprogramme

Für jede Wäschepflege bietet ein Wärmepumpentrockner das passende Programm, das für eine schonende Trocknung und damit eine lange Lebensdauer Ihrer Textilien sorgt:

  • Schranktrocken: Mit dem Programm “Schranktrocken” können Sie Ihre Wäsche direkt nach der Trocknung bedenkenlos in den Schrank räumen.
  • Schontrocknen: Beim Schontrocknen werden die Lufttemperatur im Inneren und die Umdrehungen der Trommel reduziert. So werden Ihre empfindlichen Textilien wie Sportbekleidung, Outdoorbekleidung oder Feinwäsche optimal behandelt.
  • Extra-Trocken: Restlos trockene Bekleidung und Textilien erhalten Sie mit dem Programm “Extra-Trocken”.
  • Bügelfeucht: Damit sich Ihre Wäsche gut bügeln lässt, bleibt sie im Programm “Bügelfeucht” nach dem Trocknen ein wenig klamm. So kann das Bügeleisen einfacher darauf gleiten.
  • Standard-Programm: Das Standard-Programm eignet sich für unkomplizierte und pflegeleichte Textilien wie Baumwolle oder Mischgewebe
  • Knitterschutz: Das Programm “Knitterschutz” lockert die getrocknete Wäsche in der Trommel auf.
  • Eco-Programme: Mit einem energieeffizienten Eco-Programm trocknet die Wäsche bei einer niedrigen Temperatureinstellung. Dadurch dauert das Trocknen zwar länger, verbraucht jedoch nicht so viel Strom.
  • Kurzprogramm: Mit dem Kurzprogramm bekommen Sie Ihre Wäsche innerhalb von 30 bis 45 Minuten trocken.

Wärmepumpentrockner online kaufen

Freuen Sie sich auf warme und gepflegte Wäsche aus Ihrem neuen Wärmepumpentrockner. Wünschen Sie sich eine Kaufberatung oder weitere Informationen? Wir unterstützen Sie bei Ihrem Kauf und finden gemeinsam den passenden Wärmepumpentrockner für Sie und Ihre Familie. Telefonisch, per E-Mail oder via Chat sind wir rund um die Uhr für Sie erreichbar!