BERATUNG: HOTLINE:  0 52 44 / 703 96 55   Mo-Sa: 7-20 Uhr, So: 12-16 Uhr
  • Persönliche Beratung
  • Kauf auf Rechnung
  • 7 Tage die Woche erreichbar
  • Finanzierung ab 0,00%
  • Sicheres Online-Shopping
Nur für kurze Zeit - kostenlose Lieferung bei allen Miele Trocknern (außer Gewerbe- & Industrietrockner).

Wäschetrockner

Artikel 1-24 von 81
Artikel 1-24 von 81

Wäschetrockner

Sparen Sie sich den Aufwand: Mit einem Wäschetrockner oder einem Waschtrockner müssen Sie Ihre Wäsche nicht mehr auf der Wäscheleine aufhängen. Außerdem brauchen Sie nicht mehr lange warten, bis Ihre Wäsche trocken ist. Ein Wäschetrockner ist eine lohnende Ergänzung zu Ihrer Waschmaschine. Gerade für große Textilien wie Handtücher und Bettwäsche und in Haushalten, in denen viel Wäsche anfällt, bringen Wäschetrockner eine enorme Zeitersparnis. Auch Berufstätige, die auf ihre Arbeitskleidung angewiesen sind, profitieren von Trockenprogrammen, die ihre Kleidungsstücke schnell wieder einsatzbereit machen.

Sie finden Geräte von namhaften Herstellern: Miele Wäschetrockner oder Samsung Wäschetrockner setzen auf hohen Bedienkomfort und eine schonende Trocknung. Auch bei Siemens Wäschetrocknern oder LG Waschtrocknern erwartet Sie eine leistungsstarke und effiziente Technologie, dank der Ihre Textilien weich und gepflegt bleiben. Nutzen Sie unsere Filterfunktion im Shop und finden Sie den schnell den Trockner, der zu Ihrem Haushalt und Ihren Bedürfnissen passt. In unserer Übersicht verraten wir Ihnen, worauf es beim Kauf eines Wäschetrockners ankommt.

Welche Arten von Wäschetrocknern gibt es?

Wäschetrockner ist nicht gleich Wäschetrockner. Die Modelle unterscheiden sich nicht nur in ihren Funktionen, sondern vor allem in ihrer Funktionsweise, das heißt in der Art und Weise, wie die Wäsche getrocknet wird. Daher unterscheidet man zwischen

  • Wärmepumpentrockner
  • Kondenstrockner
  • Ablufttrockner
  • Waschtrockner

Wäschetrockner gibt es als Standgeräte und als unterbaufähige Trockner. Diese lassen sich unter einer Arbeitsplatte platzieren oder bequem in eine Küchenzeile integrieren.

Wärmepumpentrockner

Ein Wärmepumpentrockner arbeitet im Gegensatz zu einem Kondenstrockner mit zwei Kreisläufen und einem geschlossenen System, das Luft erwärmen und abkühlen kann. Damit braucht ein Wäschetrockner mit einer Wärmepumpe weniger Energie als andere Trockner, weil die einmal erzeugte Wärme immer wieder genutzt wird.

Nach jedem Waschvorgang sammelt sich das Kondenswasser in einem Kondenswasserbehälter. Dieser sollte nach jedem Trockenvorgang geleert werden. Um sich diese Arbeit zu sparen, gibt es auch Wärmepumpentrockner mit Wasseranschluss, bei denen das Kondenswasser direkt in den Abfluss geleitet wird.

Kondenstrockner

Bei einem Kondenstrockner oder Kondensationstrockner wird trockene Luft erhitzt. Die warme Luft wird in die Trommel geleitet und entzieht der nassen Wäsche Feuchtigkeit. Die Feuchtigkeit verdunstet zu Wasserdampf. Der Dampf wird im Kondensator abgekühlt, wodurch Kondenswasser entsteht. Das Wasser sammelt sich im Kondenswasserbehälter.

Ablufttrockner

Auch bei einem Ablufttrockner wird warme Luft in die Trommel geleitet und entzieht der nassen Wäsche Feuchtigkeit. Der wesentliche Unterschied zwischen einem Ablufttrockner und einem Kondensationstrockner oder einem Trockner mit Wärmepumpe besteht darin, dass die beiden letztgenannten Trockner in geschlossenen Räumen betrieben werden können, während der Ablufttrockner eine Leitung nach draußen benötigt, durch die die warme Luft abgeleitet werden kann.

Waschtrockner

Eine Kombination aus Trockner und Waschmaschine werden unter dem Begriff Waschtrockner geführt. Im Waschtrockner wird die Wäsche zunächst gewaschen und anschließend entzieht warme Luft den Textilien die Feuchtigkeit. Waschtrockner sind besonders praktische Kombigeräte, wenn wenig Platz zur Verfügung steht.

Wäschetrockner kaufen: Worauf sollte man achten?

Die Auswahl ist groß und daher lohnt sich neben einem Preisvergleich auch die Berücksichtigung der nachfolgenden Kriterien, auf die Sie achten können, wenn Sie vor dem Kauf Ihres neuen Wäschetrockners stehen:

Maße

Die Wäschetrockner Maße sind denen einer Waschmaschine angepasst, damit beide Geräte platzsparend übereinander aufgestellt werden können. Achten Sie jedoch unbedingt darauf, dass der Trockner auf der Waschmaschine fest fixiert wird und beim Wäscheschleudern nicht herunterfallen kann.
Die Maße im Überblick:

  • Breite: 60 cm
  • Höhe: 80-85 cm
  • Tiefe: 60-70 cm
  • Füllmenge: bis zu 9-10 kg

Füllmenge und Fassungsvermögen

Auf die richtige Beladung kommt es an: Beachten Sie, dass nasse Wäsche mehr wiegt als vor dem Waschen und beladen Sie Ihren Trockner nicht zu voll, um Hitzestau zu vermeiden. Wenn Sie Energie sparen möchten, sorgen Sie dafür, dass die Trommel nicht zu leer ist.

Damit Sie den Wäschetrockner nicht so häufig laufen lassen müssen, kalkulieren Sie für:

  • 1–2 Personen im Haushalt: 7 kg Fassungsvermögen
  • 3–4 Personen im Haushalt: 8 kg Fassungsvermögen
  • ab 5 Personen: 9 kg Kapazität und mehr

Für die gewerbliche Nutzung eignen sich Wäschetrockner mit einem großen Trommelvolumen. Diese kommen beispielsweise in der Industrie, Gastronomie, auf Campingplätzen, in Waschsalons oder in Pflegeheimen zum Einsatz.

Energieeffizienz

Anders als bei Waschmaschinen und anderen handelsüblichen Haushaltsgeräten, die seit März 2021 über ein vereinfachtes Energielabel mit den Energieeffizienzklassen A bis G verfügen, behalten Wäschetrockner noch ihr altes Energielabel. Darauf finden Sie die Effizienzklassen A+++ bis D, wobei A+++ Wäschetrockner mit besonders geringem Energieverbrauch ausweist. Der angenehme Nebeneffekt: Ein sparsames Gerät produziert auch weniger Stromkosten.

Weitere Angaben auf dem Energielabel, die sich neben der Effizienzklasse für einen Vergleich lohnen, sind beispielsweise:

  • Stromverbrauch pro Jahr: Der Stromverbrauch wird in Kilowattstunden (kWh) gemessen und bezieht sich auf 160 Trockenvorgänge.
  • Gerätetyp: Dieses Symbol weist aus, ob es sich bei dem Trockner-Modell um einen Wärmepumpentrockner, einen Kondenstrockner oder einen Ablufttrockner handelt.
  • Dauer des Standard-Baumwollprogramms: Diese Angabe verweist auf die Trockenzeit.
  • Maximale Beladung: Dieser Wert gibt in Kilogramm die maximale Beladung der Maschine für ein Standard-Baumwollprogramm an.
  • Maximaler Geräuschpegel: Gemessen in Dezibel (dB), verrät Ihnen die Angabe, wie laut der Wäschetrockner arbeitet.
  • Kondensationseffizienzklasse: Die Kondensationseffizienzklasse gibt an, wieviel Feuchtigkeit beim Trocknen in die Umgebungsluft gelangt und wie viel im Kondenswasserbehälter landet. Je mehr Feuchtigkeit sich nach dem Trocknen im Kondenswasserbehälter sammelt, desto besser. Die Effizienzklassen reichen von A bis G, wobei A einen gesammelten Feuchtigkeitsanteil von 90–99 % und bei der Effizienzklasse G gerade mal 0-40 % der Feuchtigkeit im Kondenswasserbehälter landet.

Tipp: Wenn Sie das Fassungsvermögen des Wäschetrockners ausnutzen, sparen Sie beim Trocknen zusätzlich Strom.

Lautstärke

Die Lautstärke eines Wäschetrockners im Trockenvorgang liegt zwischen 62 und 70 dB. Zum Vergleich: 65 dB entsprechen einem normalen Gespräch oder einem Fernseher, der auf Zimmerlautstärke läuft.

Trockendauer

Je nach der Einstellung der Trockenprogramme und der Art der Textilien variiert die Trockendauer und kann von 30 Minuten bis zu 2 Stunden in Anspruch nehmen. Die Trockendauer hängt maßgeblich davon ab, wie nass Ihre Wäsche ist und für welche Programmeinstellung Sie sich entscheiden. Sie können die Trockenzeit reduzieren, wenn Sie über eine Waschmaschine mit einer hohen Schleuderzahl verfügen. Mit etwa 1.400 Umdrehungen pro Minute wird die Restfeuchte reduziert und die Wäsche kann anschließend schneller trocknen. Beachten Sie dafür die Hinweise auf dem Pflegeetikett Ihrer Textilien, um eine schonende Reinigung zu gewährleisten.

Trockenprogramme

Eine große Auswahl an Programmen und Einstellungen machen die Vorteile eines Wäschetrockners aus. So lässt sich für jedes Bedürfnis und Kleidungsstück der richtige Trockenvorgang auswählen:

  • Standard-Programm: Das Standard-Programm eignet sich für Baumwolle, pflegeleichte Textilien oder Mischgewebe.
  • Schontrocknen: Für empfindliche Textilien eignet sich das Programm “Schontrocknen”. Dabei werden die Lufttemperatur und die Umdrehungen reduziert und beispielsweise Sportbekleidung, Outdoorbekleidung oder Feinwäsche werden schonend getrocknet.
  • Extra-Trocken: Mit diesem Programm stellen Sie sicher, dass Ihre Kleidung restlos trocken ist. Allerdings eignet sich diese Einstellung nicht für empfindliche Textilien.
  • Bügelfeucht: Bei diesem Programm bleibt die Wäsche nach dem Trockenvorgang klamm und kann dadurch besonders gut gebügelt werden.
  • Knitterschutz: In Trocknern mit einem einstellbaren Knitterschutz wird die Wäsche nach dem Trockenvorgang aufgelockert, damit diese glatt bleibt, auch wenn sie nicht direkt aus der Trommel geräumt wird.
  • Schranktrocken: Im Vergleich zum Programm “Bügeltrocken” befindet sich in der Kleidung keine oder nur sehr wenig Restfeuchte, weshalb die Wäsche bedenkenlos in den Schrank geräumt werden kann.
  • Eco-Programme: Trocknen Sie Ihre Wäsche bei einer niedrigen Temperatureinstellung und sparen Sie Strom.
  • Kurzprogramm: Wenn es schnell gehen muss und die Wäsche nicht zu feucht aus der Waschmaschine kommt, eignet sich das Kurzprogramm. Damit wird Ihre Wäsche innerhalb von 30 bis 45 Minuten trocken.
  • Auffrischen: Mit einem Programm, das Ihre Wäsche auffrischt, vertreiben Sie beispielsweise Zigarettengeruch – Ihre Kleidungsstücke duften danach wieder angenehm.

Extras und Zubehör

Mit praktischen Extras und dem passenden Zubehör haben Sie Ihre Wäsche stets im Blick und sorgen für saubere und gepflegte Textilien, an denen Sie noch lange Freude haben:

  • Startzeitvorwahl: Bestimmen Sie, wann der Trockner mit der Arbeit beginnt und freuen Sie sich beispielsweise über warme Wäsche direkt aus dem Wäschetrockner, wenn Sie nach der Arbeit nach Hause kommen. So bleiben Ihre Textilien auch nicht unnötig lange in der Trommel und können nicht knittern.
  • Restanzeige: Die Anzeige auf dem Display zeigt Ihnen an, wie lange das Trockenprogramm noch dauert.
  • Schontrommel: Die Schontrommel verfügt über eine Wabenstruktur, über die die Wäsche sanft gleitet. Dadurch knittern die Textilien nicht so leicht und müssen nicht aufwändig gebügelt werden.
  • Feuchtigkeitssensor: Der Sensor misst den Feuchtigkeitsgehalt der Wäsche und stellt die passende Temperatur ein. So wird die Wäsche nicht überhitzt und optimal getrocknet.
  • Smart Home: Vernetzen Sie Ihren Wäschetrockner mit Ihrem Tablet oder Smartphone für noch mehr Bedienkomfort, beispielsweise bequem von unterwegs.
  • Flusensieb: Das Flusensieb fängt Haare und Flusen aus der Wäsche direkt auf. Es sollte jedoch regelmäßig gereinigt werden, um die Arbeitsleistung des Trockners zu gewährleisten.
  • Trocknerbälle: Für extra weiche Wäsche können Sie Trocknerbälle hinzugeben. Diese können auch mit Duft versehen werden.
  • Duftflakons: Für das besondere Dufterlebnis und langanhaltende Frische ohne Weichspüler sorgen Miele Duftflakons, die sich ganz einfach in den Wäschetrockner integrieren lassen.

Wäschetrockner online kaufen

Sie wünschen sich trockene Wäsche auf Knopfdruck und ohne viel Aufwand, dann helfen wir Ihnen gerne, den passenden Wäschetrockner zu finden. Mit unserer praktischen Filterfunktion sortieren Sie nach Modellen, Herstellern oder Preis. Wünschen Sie sich eine persönliche Beratung, stehen wir Ihnen täglich telefonisch zur Seite und bieten individuellen Service, auf den Sie sich verlassen können!