BERATUNG: HOTLINE:  0 52 44 / 703 96 55   Mo-Sa: 7-20 Uhr, So: 12-16 Uhr
  • Persönliche Beratung
  • Kauf auf Rechnung
  • 7 Tage die Woche erreichbar
  • Finanzierung ab 0,00%
  • Sicheres Online-Shopping

Toplader

5 Artikel
5 Artikel

Toplader Waschmaschine

Waschmaschinen, die als Öffnung über ein Bullauge verfügen und von vorne beladen werden, werden auch “Frontlader” genannt. Das ist der wesentliche Unterschied zu einer Toplader Waschmaschine, denn hier kommt die Wäsche von oben rein. Auch der Waschmittelbehälter befindet sich oben im Deckel.

Diese Bauweise hat den Vorteil, dass ein Toplader im Vergleich zu einer Frontlader Waschmaschine platzsparend ist und sich auch in einem kleinen Haushalt gut unterbringen lässt. Auch lässt sich ein Toplader rückenschonend im Stehen befüllen, was gerade für ältere Menschen eine Arbeitserleichterung darstellt.

In unserer Checkliste finden Sie wichtige Kriterien, auf die Sie beim Kauf einer Toplader Waschmaschine achten sollten:

Toplader Waschmaschine kaufen: Darauf sollten Sie achten

Eine Toplader Waschmaschine lohnt sich für Sie,

  • wenn Sie alleine oder in einem kleinen Haushalt leben,
  • wenn Sie wenig Platz in Ihrem Zuhause haben oder Platz sparen möchten,
  • wenn Sie Ihren Rücken entlasten wollen beim Wäsche machen.

Maße einer Toplader Waschmaschine

Im Vergleich zu einer Frontlader Waschmaschine ist eine Toplader Waschmaschine schmal und hat ein geringeres Gewicht, was den Transport erleichtert. Vor allem aber punktet die Toplader Maschine dadurch, dass sie sich platzsparend unterbringen lässt. Hier kommen die Maße im Überblick:

  • Breite: 40–45 cm
  • Höhe: bis zu 90 cm
  • Tiefe: 60–65 cm
  • Gewicht: 60-100 kg
  • Fassungsvermögen: 3–8 kg

Füllmenge und Fassungsvermögen

Von einer Toplader Waschmaschine profitieren vor allem Single- und kleinere Haushalte, in denen wenig Wäsche anfällt oder Haushalte mit bis zu vier Personen. Kalkulieren Sie für

  • 1–2 Personen im Haushalt: 3–5 kg Fassungsvermögen
  • 3–4 Personen im Haushalt: 6–7 kg Fassungsvermögen
  • ab 4 Personen: 8 kg Kapazität und mehr

Energieeffizienz

Bestimmt kennen Sie die Energieeffizienzlabel, mit denen Haushaltsgeräte versehen sind . Hier finden Sie neben der Energieeffizienzklasse auch weitere wichtige Informationen, etwa zum Stromverbrauch. Seit März 2021 reicht die Skala der Energieeffizienzklassen von A bis G, wobei A ein Gerät als besonders energieeffizient auszeichnet. Stehen Sie vor einer Kaufentscheidung, können Sie diese Kriterien für einen Vergleich heranziehen.

Angaben, die Sie auf einem Energieeffizienzlabel finden, geben Auskunft über

  • die Energieeffizienzklasse des Geräts
  • den Stromverbrauch
  • die maximale Füllmenge in Kilogramm
  • die Dauer des Eco-Waschprogramms
  • die Schleuderwirkungsklasse
  • den maximalen Geräuschpegel

Stromverbrauch

Die Angabe über den Stromverbrauch auf dem Energielabel bezieht sich auf den Verbrauch in Kilowattstunden (kWh) je 100 Waschgänge, wenn Sie im Eco-Waschprogramm bei 40° bis 60°C waschen. Sie können den Energieverbrauch Ihrer Maschine auch reduzieren, indem Sie bei niedrigeren Temperaturen waschen oder bei leichten Verschmutzungen auf das Kurzwaschprogramm zurückgreifen.

Schleuderdrehzahl

Die Schleuderdrehzahl gibt die Anzahl an Umdrehungen pro Minute (U/min) an. Je höher diese Zahl ist, desto weniger Restfeuchtigkeit bleibt in der Wäsche zurück, sodass im nächsten Schritt der Trockner mit weniger Hitze arbeiten muss oder die Wäsche schneller lufttrocknen kann.

Die Restfeuchtigkeit wird in Prozent angegeben und dieser Wert zeigt an, wie viel Wasser in den Textilien nach dem Waschvorgang verbleiben wird. Ein Beispiel:

  • Schleuderwirkungsklasse A: Bei einer Schleuderdrehzahl von 1.600 U/min bleibt weniger als 45 % Restfeuchte zurück. .
  • Schleuderwirkungsklasse B: Bei einer Schleuderdrehzahl von bis zu 1.400 U/min bleibt 54–62 % Restfeuchte zurück.
  • Schleuderwirkungsklasse C: Schleudert die Waschmaschine mit einer Drehzahl von 1.000 und 1.200 U/min, bleibt 54–62 % Restfeuchte zurück.
  • Bei empfindlichen Materialien oder bei Textilien, die möglichst nicht knittern sollen, wie beispielsweise Gardinen, ist es ratsam, mit weniger Umdrehungen zu schleudern. Für einen schonenden Waschvorgang bietet sich auch ein Modell an, das über eine Schontrommel verfügt, wie die Miele Toplader. Hierbei bildet sich ein Wasserfilm auf der wabenförmigen Oberfläche der Waschtrommel, an dem die Wäsche beim Waschvorgang sanft entlanggleiten kann.

Lautstärke

Wenn die Waschmaschine in Ihrer Wohnung stehen soll und Sie Wert auf ein leises Gerät legen, lohnt sich der Vergleich der Angaben zum maximalen Geräuschpegel und der Geräuschemissionsklasse des Geräts, die Sie auf dem Energielabel finden. Ein Toplader arbeitet zwischen 47 bis 60 Dezibel (dB). Das entspricht etwa der Lautstärke einer Unterhaltung. Im Schleudergang wird es zwischen 71 und 78 dB laut und damit so laut wie im Straßenverkehr.

Funktion

Neben einer übersichtlichen Programmauswahl sorgen diese Funktionen für Sicherheit und optimalen Bedienkomfort. Außerdem können Sie mit den passenden Einstellungen Ihren Wasser- und Energieverbrauch reduzieren.

  • Startzeitvorwahl: Mit der Startzeitvorwahl legen Sie fest, wann der Waschvorgang beginnen soll. So können Sie beispielsweise einstellen, dass Ihre Wäsche fertig ist, wenn Sie von der Arbeit kommen.
  • Trommelpositionierung: Damit die Trommel nicht manuell gedreht werden muss, sorgt die Trommelpositionierung dafür, dass die Waschtrommel nach dem Waschen automatisch nach oben zeigt. So können Sie Ihre Wäsche bequem herausnehmen.
  • Kindersicherung: Aktivieren Sie die Kindersicherung, damit Ihre Kleinen die Waschmaschine nicht versehentlich starten können.
  • Aquastop: Um die Maschine vor einem Wasserschaden und Ihr Zuhause vor einer Überschwemmung zu schützen, verfügen neue Toplader Waschmaschinen über die Schutzvorrichtung “Aquastop”. Diese unterbricht im Ernstfall die Wasserzufuhr und sorgt dafür, dass das Wasser aus der Maschine gepumpt wird.
  • Mengenautomatik: Toplader Maschinen mit Mengenautomatik analysieren, mit wie viel Wäsche sie beladen werden. Die Modelle verwenden dann nur so viel Strom und Wasser, wie für die Reinigung dieser Menge benötigt wird.

Zusätzliche Waschprogramme

Für eine schonende und gründliche Reinigung bieten Toplader Waschmaschinen zusätzliche Waschprogramme für alle Arten von Textilien:

  • Pflegeleicht: Das Pflegeleicht-Programm schleudert mit einer geringeren Schleuderdrehzahl und eignet sich für Textilien, die leicht knittern.
  • Feinwäsche: Im Feinwäsche-Waschprogramm werden empfindliche Textilien wie Kaschmir oder Wolle besonders schonend behandelt.
  • Kurzprogramm: Das Kurzprogramm eignet sich bei leichten Verschmutzungen.
  • Eco-Waschprogramm: Im Eco-Waschprogramm verwendet die Waschmaschine weniger Energie, um das Wasser auf die gewünschte Temperatur zu erhitzen. Das spart Strom, verlängert jedoch den Waschvorgang. Normale Verschmutzungen auf Textilien wie Baumwolle lassen sich damit effizient reinigen.

Toplader Waschmaschine online kaufen

Wünschen Sie sich weitere Informationen oder eine Kaufberatung? Unser Kundenservice steht Ihnen bei Fragen zum Kauf oder zur Finanzierung Ihrer Toplader Waschmaschine zur Seite. Wir sind täglich für Sie da – telefonisch und via Chat in unserem Onlineshop.